Medicus Romanus
Salvete!
Die römische Medizin
Das Handwerkszeug
Ablaßkanül
Aufbewahrung
Brenneisen
Haken
Katheter
Klepshydra
Klistier
Knochenheber
Knochenmeissel
Lanzette
Lithotomie
Löffel des Diokles
Nadel
Pinzette
Reibplatte
Reibstäbchen
Rektalspekulum
Säge
Schere
Schröpfkopf
Skalpell
Sonden
Starnadel
Trepan
Vaginalspeculum
Zange
Zughaken
Heilmittel
Bücher
Termine
Fotoalbum
Gästebuch
Kontakt/Impressum
Interessante Links

Trepan (modiolus)

Dies ist ein kleiner Hohlbohrer um kranke Knochenteile heraus oder Löcher hinein zu bohren. Angetrieben wird er über einen Bogen, ähnlich bei der Prozedur des Feuermachens einiger Naturvölker.

Anw.: „Ist die Krankheit auf eine kleine Stelle beschränkt, welche der Trepan umfassen kann, so wendet man [...] diesen an.“  

Bei der Schädelöffnung werden einige Löcher in den platten Knochen gebohrt, dann die noch bestehenden Knochenbrücken mit einem Meißel durchtrennt.

 

Medicus Romanus