Medicus Romanus
Salvete!
Die römische Medizin
Das Handwerkszeug
Ablaßkanül
Aufbewahrung
Brenneisen
Haken
Katheter
Klepshydra
Klistier
Knochenheber
Knochenmeissel
Lanzette
Lithotomie
Löffel des Diokles
Nadel
Pinzette
Reibplatte
Reibstäbchen
Rektalspekulum
Säge
Schere
Schröpfkopf
Skalpell
Sonden
Starnadel
Trepan
Vaginalspeculum
Zange
Zughaken
Heilmittel
Bücher
Termine
Fotoalbum
Gästebuch
Kontakt/Impressum
Interessante Links

Lanzette (phlebotomus, phlebotomum, scalpellus)

Leider haben sich wenige dieser Spezialmesser gefunden bzw. sich einwandfrei zuordnen lassen. Meistens bestehen sie aus einem recht feinen Schaft an dessen Ende (bzw. Enden bei den recht typischen Doppelinstrumenten) sich ein kleines Messer befindet.

Anw.: Es wurde hauptsächlich zum Aderlaß verwand, aber auch zum Öffnen von Abszessen. Wie der ebenfalls benutzte Ausdruck scalpellus schon andeutet eignet sich jedes Skalpell für die oben beschriebenen Eingriffe.

Medicus Romanus