Medicus Romanus
Salvete!
Die römische Medizin
Das Handwerkszeug
Ablaßkanül
Aufbewahrung
Brenneisen
Haken
Katheter
Klepshydra
Klistier
Knochenheber
Knochenmeissel
Lanzette
Lithotomie
Löffel des Diokles
Nadel
Pinzette
Reibplatte
Reibstäbchen
Rektalspekulum
Säge
Schere
Schröpfkopf
Skalpell
Sonden
Starnadel
Trepan
Vaginalspeculum
Zange
Zughaken
Heilmittel
Bücher
Termine
Fotoalbum
Gästebuch
Kontakt/Impressum
Interessante Links
Hier werden die unterschiedlichsten Instrumente die ein Medicus nutzen konnte vorgestellt.
Der Schröpfkopf war DAS Zeichen der ärztlichen Kunst, so wie der Äskulapstab heute, und war somit fast allgegenwärtig.
Das Trepanationsinstrument hingegen ist hingegen selten gefunden worden, hat aber die Wahrnehmung der antiken Medizin maßgeblich beeinflusst. So ist einem die Schädelöffnung bekannter als das Schröpfen.
Die Verwendung der Instrumente war abhängig, so wie heute auch, von der Spezialisierung.
Während der Medicus meist nur Sonden besaß und der Augenarzt seine Starnadel brauchte,  hatte der Chirurg natürlich für mehr Instrumente Verwendung.

Medicus Romanus